18.11.11

Maria Meyer und Ute Matschke - ein Portrait zwei Künsterinnen



Wir sind Maria Meyer und Ute Matschke und kommen aus Höhr-Grenzhausen


 Wie würdest Du deine Keramik beschreiben?

Seit 1995 sind wir ein aussergewöhnliches Team, arbeiten "Hand in Hand". Die Gefäße von Maria, mit einem hohen handwerklichen Anspruch an Form und Funktion, sind für Ute eine ideale Leinwand für die phantasievolle Malerei. Bunt illustrierte Tassen, Kannen, Platten und Schalen nehmen sowohl Erwachsene als auch Kinder beim Benutzen mit auf die Reise ins Land der Sinne und der Imagintion.

Wie hast Du mit Keramik angefangen und wie war Dein Weg bis heute?

Maria machte ihre Töpfer-Ausbildung bei Elke Gerber-Eckert in Trier, Ute lernte in Meissen, arbeitete am Theater als Requisiteurin und beide lernten wir uns an der Fachschule für Keramikgestaltung in Höhr-Grenzhausen kennen und schätzen, unmittelbar nach Abschluss machten wir uns zusammen selbständig.


Wer hat Dich damals und heute beeinflusst?

Viele, die grosse keramische Welt, Kinderbücher, wir uns gegenseitig, wachsam sein...


Wie oft warst Du schon auf dem Töpfermarkt Alzey?
Wir sind schon viele Jahre dabei.

 
Was gefällt Dir am Alzeyer Markt?

Die heimelige Atmosphäre, die Überschaubarkeit, das hohe Niveau

 
Auf welchen Märkten -ausser Alzey - bist Du vertreten?

Diessen (Christihimmelfahrt), Frechen (Mai), Höhr-Grenzhausen (1. Juni Wochenende), Oldenburg (August), Schwemlingen/Merzig (Dezember).
Kann man Dich in Deinem Atelier besuchen?
Ja, sehr gern. Es gibt diesen schönen Ausstellungsraum in der Keramikgruppe in Höhr-Grenzhausen, wo auch unsere Keramik vertreten ist.

Adresse:
Maria Meyer - Ute Matschke
Brunnenstrasse 13
56203 Höhr-Grenzhausen

Telefon  02624 947801
email:  meyerundmatschke@web.de
http://meyerundmatschke.com/

1 Kommentar:

  1. Guten Tag,
    ich habe auf dem Töpfermarkt in Frechen Schalen erstanden und 2 Tassen geschenkt bekommen, die sofort meine Lieblingstassen für den Morgenkaffee geworden sind.
    Die freundlichen Motive und Farben laden wirklich zum Träumen ein.
    Vielen Dank für diese schönen Dinge.

    I. K.

    AntwortenLöschen